Chronik der Abteilung

Wie alles begann

Im April 1980 kamen die Wanderfreunde im Sportheim des TSV Mailing zusammen und gründeten diese Abteilung. Ein Programm wurde erstellt und am 8. Juni fuhr der erste Bus zur Besteigung des Krottenkopfes ins Werdenfelser Land. Es folgten weitere Bergwanderungen auf den Fockenstein, Albspitz, Hochiss sowie Roß- und Buchstein.

Nun meldeten sich die Skifahrer zu Wort. Die erste Skifahrt der Abteilung am 14.12.1980, unter Erwin Kerler, war ein voller Erfolg, so daß weitere Fahrten folgten. Georg (Juri) Blatt leitete die Skigymnastik.

Jahr für Jahr bemühte sich die Abteilungsleitung von nun an um ein attraktives Sommer- bzw. Winterprogramm. 2-Tageswanderungen und die Skivereinsmeisterschaften bildeten jetzt die Höhepunkte der Saison.

 

Die herausragenden Ereignisse der Abteilung

1981 - 1991

Am 19./20. September 1981 „Untersberg-Überquerung“ mit Übernachtung im Zeppezauer-Haus.

Am 6. Februar 1982 erste Skivereinsmeisterschaft in St. Johann. Sie findet nun alljährlich statt und wird zur festen Einrichtung. Elke Brandl und Günther Neumayer holen sich die ersten Vereinstitel.

Am 24./25. Juli 1982 wanderten wir „Rund um den Königssee“ (Steinernes Meer) mit Übernachtung im Kärlinger Haus.

Am 27./28. August 1983 Ost-West Überschreitung der Tannheimer Berge. Übernachtung in der „Willi-Merkl-Gedächtnis-hütte.

Am 26. November 1983 erster Ski-Flohmarkt im Sportheim.

Am 11. Dezember 1983 beginnt der erste Skikurs durch unseren Sportkameraden Josef Schlamp.

Am 17./18. März 1984 erste 2-Tagesskifahrt nach Kleinarl.

Im Frühjahr 1984 erster Lauftreff und Sportabzeichenabnahme durch Rudi Held.

Am 25./26. August 1984 letzte 2-Tageswanderung über die „Reiter-Alpe“ mit Übernachtung in der „Neuen Traunsteiner Hütte“.

1985 werden Skikurse und erstmals zwei 2-Tagesskifahrten zur Elferhütte (im Stubai) und nach Schladming durchgeführt. Vier Bergwanderungen bilden das Sommerprogramm. Ab November übernimmt Reinhard Poxleitner die Skigymnastik.

1986 findet kein Skikurs statt, jedoch zwei Wochenendskifahrten. Im Sommer wanderten wir zur „Rotwand“ beim Spitzingsee.

1987 gibt es wieder Skikurse. Die zwei 2-Tagesskifahrtenging wieder wieder nach Kaltenbach und erstmals nach Ratschings. Die Herbstwanderung führt „Rund um den Zireinsee“ bei Kramsach.

1988 wird kein Skikurs durchgeführt. Jedoch zwei Wochenendskifahrten nach Bad Aussee und Ratschings. Im Sommer bestiegen wir den Risserkogel und die Benediktenwand.

1989 werden Skikurse und eine 3-Tagesskifahrt nach Ratschings durchgeführt. Im Herbst vorerst letzte Wanderung zum Taubenstein beim Spitzingsee.

Selbst die schneearmen Winter konnten die Aktivitäten der Abteilung nicht einschränken. Durch den regen Zuspruch waren meist zwei Busse unterwegs. Zu einem wahren Dauerbrenner hat sich die 2-Tagesskifahrt nach Ratschings in Südtirol entwickelt.

1990 war das erste Jahr der Enttäuschungen! Kein Skikurs und keine Wanderung, aber eine 2-Tageskifahrt nach Ratschings.

Ab 1991 finden Skikurse wieder regelmäßig statt. Ratschings und 3 Tage Hochkrimml bilden den Saisonabschluß.

Der wohl wichtigste Tag in jeder Saison, die Vereinsmeister-schaft, hat sich zu einer wahren Weltcup-Veranstaltung herausgeputzt. Vom Fanclub über Film und Presse ist an diesem Tag alles vertreten. Die Strecke in Fügen bietet sich für dieses Rennen hervorragend an, vom Zwergerl- bis zum Seniorenskifahrer kann jeder teilnehmen.

Die erste Radwanderung am 25. August 1991 war ein voller Erfolg und wird künftig unser Freizeitangebot im Sommer abrunden.

 

Was tat sich 1992?!

Im Winter 92 wurden wieder 33 Skikursler betreut und konnten ihr Fahrkönnen teilweise erheblich verbessern.

Die erste spontane Teilnahmean der Stadtskijugendmeisterschaft am 2. Februar 1992 in St. Johann wurde von unserer Skijugend begeistert aufgenommen. Die zwei 6. Plätze durch Susanne Weigele und Daniel Held sind als Erfolg zu werten.

In Zusammenarbeit mit der Turnabteilung nahmen 18 unserer Jüngsten am 25. Juli im Leichtathletik-Dreikampf am Gau-Turnfest teil.

Ende August waren wir mit den Fahrrädern zum legendären Högnerhäusl unterwegs.

 

Was geschah im Jahr 1993?

In der Wintersaison 1992/93 wurden wieder 44 Skikursteilnehmer betreut und konnten ihr Fahrkönnen deutlich steigern.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 7. Februar in St. Johann konnte der TSV Mailing erstmalig einen Vizestadtmeister durch Daniel Held stellen. Alle weiteren Teilnehmer des TSV Mailing erreichten respektable Platzierungen.

Den erstmalig ausgefahrenen Familienwanderpokal gewann Familie Held vor den Familien Strigl und Poxleitner.

Mit der Zweitagesfahrt nach Ratschings, die bei herrlichem Sonnenschein und guter Schneelage statt fand, ließen wir die Skisaison harmonisch ausklingen.

Die Familien-Radwanderung, ein fester Bestandteil in unserem Sommerprogramm, fand am 26. September 93 statt und führte uns an Donau und Paar entlang. Besonders unsere jüngsten Teilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache.

 

€ž1994 - eine äußerst erfolgreiche Saison!

In 9 verschiedenen Gruppen wurden 52 Teilnehmer betreut. Besonders die Anfänger machten zum Teil erstaunliche Fortschritte. Gleichzeitig dienten die Skikurse zur Vorbereitung auf die Stadtskijugendmeisterschaft 1994 in St. Johann, bei der sich unsere Jugendmannschaft hervorragend in Szene setzen konnte und ausgezeichnete Zeiten und Platzierungen erreichte. So wurde Daniel Helderster Stadtmeister des TSV Mailing-Feldkirchen. Susanne Weigele erreichte den 3. Platz.

Iris Bachschuster holte sich den Stadtmeistertitel bei den Damen- AK I.

Beim Höhepunkt der Skisaison 93/94 konnte erstmals mit Stefan Held ein Jugendlicher die Ski-Vereinsmeisterschaft des TSV Mailing-Feldkirchen gewinnen. Bei herrlichem Kaiserwetter zeigte Stefan in beiden Läufen seine Extraklasse. Bei den Damen war Neuzugang Iris Bachschuster nicht zu schlagen.

Ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmer war wieder die 3-Tagesskifahrt nach Ratschings.

Mit der Meisterschaftsfeier am 16. April im TSV-Vereinsheim fand die Skisaison einen gelungenen Saisonausklang.

Erfreulicher Weise konnte in diesem Sommer die Wandergruppe wieder zwei Bergwanderungen durchführen. Am 2. Juni ging es zur Guffert-Hütte und am 15. August auf den Stolzenberg und Roßkopf beim Spitzingsee. Eine Herbstour kam wegen der schlechten Witterung nicht zustande.

Ab Oktober schwitzen unsere Brettl-Fans jeden Mittwoch Abend, um sich für den Winter in Form zu bringen. In drei Gruppen eingeteilt tummeln sich bis zu 40 Teilnehmer in der viel zu engen Mailinger Schulturnhalle.

Ende November bereitete sich das Skikurs-Team unter der Leitung von Rudi Distl für die Saison 1995 auf dem Stubaigletscher vor.

 

Saison 1995 ebenso erfolgreich wie 1994!

In diesem Jahr wurden in 9 Gruppen 50 Skikurs-Teilnehmer von unseren Skilehrern betreut. Wiederum zeigten sich bei den Anfängern erstaunliche Fortschritte, denn am Anfang des Kurses wurde eine 2-Tagesskikursfahrt nach St. Ulrich am Pillersee durchgeführt. Bei der Stadtskijugendmeisterschaft, die am 5. Februar 1995 stattfand, konnten wieder sehr gute Platzierungen erreicht werden. Der Stadtskijugendmeistertitel durch Susanne Weigele, ein zweiter Platz durch Vorjahressieger Daniel Held und ein dritter Platz durch Daniela Strigl ragten besonders heraus.

Die Wanderfreunde bestiegen am 27. Mai den 1328m hohen „Rechelkopf“ bei Bad Tölz. Nach Genuß der tollen Aussicht freute sich jeder auf einen kühlen Schluck in der Waakirchner Hütte.

Am 17. September bestiegen wir den 1341m hohen „Kofel’“, den Hausberg von Oberammergau.

 

Unglaublicher Teilnehmer-Boom 1996!

In sage und schreibe 10 Gruppen wurden die 60 Skikursteilnehmer von den Übungsleitern betreut. Besonders die Anfänger waren wieder sehr eifrig und standen am Kursende sicher auf ihren Brettern.

An der 2-Tagesskikursfahrt nach St. Ulrich am Pillersee nahm die unglaubliche Anzahl von 132 Personen teil. Die Skikurse dienten gleichzeitig zur Vorbereitung auf die Stadtskimeisterschaften am 25. Februar 1996. Dabei wurden sehr gute Plätze erreicht.

Mit Daniel Held stellte der TSV Mailing wiederum einen Stadtmeister, sowie zwei 2. Plätze durch Andrea Poxleitner und Nadine Kretschmer.

Für die Wanderfreunde ging es am 19. Mai auf den 1265m hohen „Schliersberg“.

Am 14. Juli nahmen wir das 1746m hohe žJägerkamp in Angriff.

Am 22. September erklommen wir die 1683m hohe Brecherspitze.

 

1997 - ein absolutes Rekordjahr!

Als sich das Skikurs-Übungsleiterteam im November 96 auf dem Hintertuxer Gletscher auf ihre Aufgaben vorbereiteten, waren die Anmeldungen zu den Skikursen größtenteils abgeschlossen. Die Rekordteilnehmerzahl von 76 Skibegeisterten wurden in 12 Gruppen betreut.

An der 2-Tagesskifahrt nach St. Ulrich nahm die unglaubliche Anzahl von 153 Personen teil, so daß bei den Skikursfahrten immer drei Busse unterwegs waren. Mit besonderem Eifer gingen die beiden Anfängergruppen ans Werk. Die Fortgeschrittenen trainierten dabei für die Stadtskijugendmeisterschaft. Als Generalprobe diente die Teilnahme am Radio IN Cup in Fieberbrunn, wobei die Skiläufer des TSV durchaus gute Resultate erzielten.

Bei Stadtskijugendmeisterschaft konnte erstmals in der Mannschaftswertung der 3. Platz erzielt werden. Aus den rundum guten Einzelergebnissen ragten die Stockerlplätze von Vizemeisterin Nadine Kretschmer, Andrea Fröhlich und Daniel Held besonders heraus.

Bei der Vereinsmeisterschaft am 8. März 97 auf dem Spieljoch in Fügen erlebten die Zuschauer in allen 10 Klassen spannende Rennen.

Vereinsmeister wurde standesgemäß unser €žSki-Oberlehrer€œ Rudi Distl vor Gernot Leitner und Sepp Schlamp.

Bei den Damen hatte die Jugend, mit Nadine Kretschmer an der Spitze, die Nase vorn.

Mit den 2-Tagesskifahrten nach Ratschings und zum Mini-Länderkampf nach Schladming (100 Jahre TSV Nord) fand die Saison einen würdigen Abschluß.

Die Wanderer marschierten am 1. Juni durch die Partnachklamm von Garmisch nach Mittenwald.

Am 10. August erklommen wir das 1685m hohe €žLaberjoch€œ.

Am 14. September bestiegen wir die 1668m hohe €žBodenschneid€œ.

Am 12. Oktober wanderten wir über die „Neureut“ und „Gindelalmschneid“ vom Tegernsee zum Schliersee.

 

Die Skijugend eröffnet das Jubiläumsjahr 1998 mit einem Paukenschlag!

Es wurden 63 Skikursler, davon 12 Anfänger, in 10 Gruppen betreut. An der 2-Tagesfahrt nach St. Ulrich am Pillersee nahmen 151 Personen teil. Acht Jugendliche trainierten in Eigenregie für den Radio IN-Cup und die Stadtmeisterschaft.

Beim Radio IN-Cup in Fieberbrunn konnte Gasper Rozman den 1. Platz, Nadine Kretschmerden 2. Platz und Daniel Held den 3. Platz erringen.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 1. Februar wurde der 3. Mannschaftsplatz souverän verteidigt.

Angelika Bühl, Gasper Rozman und Nadine Kretschmer wurden Stadtmeister! Nicole Groiß, Matthias Poxleitner und „Kapitän“ Stefan Held errangen dritte Plätze.

Vereinsmeister wurde Gernot Leitner vor Stefan Held und Gasper Rozman.

Bei den Damen hatte wieder die Jugend, mit Nadine Kretschmer an der Spitze, die Nase vorn.

Die 2-Tagesfahrten nach Ratschings und Schladming fanden wieder regen Zuspruch.

Die Saisonabschlussfeier mit der Pokalverleihung an die Sieger der Vereinsmeisterschaft vom 29.März 1998 im TSV-Sportheim beendete unsere Skisaison.

Am 12. Juli bestiegen wir das 1555m hohe „Brauneck“ bei Lenggries.

 

Die Skijugend setzt 1999 ihre Erfolgsserie fort!

34 Skikursteilnehmer, davon 3 Anfänger, wurden in 8 Gruppen betreut. An der 1. Tagesskifahrt nach Kaltenbach nahmen 89 Personen teil.

Beim Radio IN-Cup in Fieberbrunn konnte Nadine Kretschmer und Gasper Rozman den 1. Platz und Bernhard Distl den 3. Platz erringen.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 6. März wurde der 2. Mannschaftsplatz erobert.

Anja Rozman und Angelika Bühl wurden Vizemeister. Dritte Plätze belegten Michael Bühl, Nadine Kretschmer, Andrea Fröhlich und Daniel Held.

Bei der Skistadtmeisterschaft der Erwachsenen am 6. März wurden Ingrid Poxleitner in der AK1, sowie Reinhard Poxleitner in der Klasse AK1 Vizestadtmeister.

Vereinsmeister wurde Gernot Leitner vor Stefan Held und Gasper Rozman.

Bei den Damen hatte wiederum Nadine Kretschmer die Nase vorn.

Ein besonderes Highlight war die 4-Tagesskifahrt ins Grödnertal vom 2. – 5. Januar.

Die 2-Tagesfahrten nach Ratschings und Schladming erfreuten sich wieder großer Beliebtheit.

Mit der Saisonabschlussfeier und der Pokalverleihung an die Sieger der Vereinsmeisterschaft fand die Skisaison am 28. März 1999 im TSV-Sportheim einen würdigen Abschluß.

 

2000 Die Skiabteilung im Umbruch!

Wieder wurden 39 Skikursler, davon 5 Anfänger, in 8 Gruppen betreut. An der 1. Skikursfahrt nach St. Ulrich am Pillersee nahmen 90 Personen teil.

Nadine Kretschmer holte den Stadtmeistertitel, Sabrina und Gernot Leitner wurden Dritte.

Vereinsmeister wurde Gasper Rozman vor Gernot Leitner und Stefan Held.

Bei den Damen erreichte Anja Rozman die schnellste Zeit.

Die 4-Tagesskifahrt nach Ratschings vom 2.- 5. Januar wurde begeistert angenommen.

Auch die 2-Tagesfahrten nach Ratschings und Schladming waren wie gewohnt ausgebucht.

Unsere Saisonabschlussfeier am 9. April 2000 im TSV-Sportheim wurde zahlreich besucht.

 

2001 Es geht wieder aufwärts!

52 Teilnehmer, davon 6 Anfänger, wurden in 8 Skikursen betreut. Zum erstenmal fand 1 Snowboardkurs statt. An der 2-Tagesskifahrt nach St. Ulrich am Pillersee nahmen 92 Personen teil.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 4. Februar konnte Lisa Lecherbauer den 3. Platz erringen.

Vereinsmeister wurde Viktor Rozman vor Reinhard Poxleitner und Sepp Schlamp.

Bei den Damen siegte Angelika Bühl vor Anja Rozman.

Bei den Snowboardern siegten Stefan Held und Andrea Poxleitner.

Die 2-Tagesfahrten nach Ratschings und Schladming sind nach wie vor ein Renner.

Unsere Saisonabschlussfeier am 25. März 2001 mit der Pokalverleihung an die Sieger der Vereinsmeisterschaft im TSV-Sportheim beendete die Skisaison.

 

Die Skijugend 2002 weiter im Aufwind!

Unsere Skilehrer bereiteten sich Ende November 2001 in Hochfügen unter der Leitung von Herrn Buchinger (DSV-Ausbildungswart) auf die Saison 2002 intensiv vor.

60 Kinder und Erwachsene, davon 9 Anfänger, wurden in 10 Gruppen betreut. An der letzten 2-Tagesskikursfahrt nach Kaltenbach nahmen wiederum 110 Personen teil.

Beim Radio IN-Cup in Fieberbrunn konnte Christoph Hermann den 2. Platz und Lukas Bühl den 3. Platz erringen.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 6. Februar feierten Christoph Hermann und Lukas Bühl einen Doppelsieg!

Vereinsmeister wurde Gasper Rozman vor Viktor Rozman und Reinhard Poxleitner.

Bei den Damen erreichte Angelika Bühl vor Anja Rozman die schnellste Zeit.

Bei den Snowboardern siegten Daniel Held und Andrea Poxleitner.

Einen besonderen Anklang fand die 4-Tagesskifahrt ins Ahrntal vom 2. - 5. Januar.

Die 2-Tagesfahrt nach Ratschings hat sich zur Kult-Veranstaltung entwickelt.

Die Schladmingfahrt findet heuer zum letzten mal statt.

Die Saisonabschlussfeier am 24. März 2002 im TSV-Sportheim wurde von den Skifahrern wieder zahlreich besucht. Die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft erhielten ihre Urkunden, während sich die Klassensieger über ihre Pokale freuten. Beim geselligem Beisammensein wurde noch lange über das Programm für’s kommende Jahr diskutiert.

Um die Aufgaben der kommenden Jahre zu bewältigen wurde die Abteilungsleitung auf neue und jüngere Füße gestellt. Durch ihren Rücktritt machten Werner Strigl und Horst Knoll den Weg für einen Neuanfang frei, bleiben aber der Skiabteilung weiterhin verbunden Die neue Führungsmannschaft besteht aus 7 Funktionären auf die sich die Aufgaben verteilen.

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag
2. Abteilungsleiter: Günther Neumayer
3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer
2. Schriftführer: Werner Strigl

1. Wintersportwart: Sepp Schlamp
2. Wintersportwart: Patricia Rabensteiner

 

Die Skiabteilung 2003 unter neuer Führung!

Um den Anforderungen der neuen Skisaison gerecht zu werden fuhren die Skilehrer Ende November auf den Stubaigletscher. Unser Ausbilder Herr Buchinger konnte uns die neuesten Trends im Skilehrwesen vorführen.

Wieder wurden 49 Skikursteilnehmer, davon 7 Anfänger, in 9 Gruppen betreut. An den vier Eintagesskikursfahrten nahmen jeweils 104, 97, 99 und 106 Personen teil.

Beim Radio IN-Cup in Fieberbrunn erreichten unsere Teilnehmer gute Plätze.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft am 2. Februar feierten Lisa Lecherbauer und Christian Rump ihre 3. Plätze.

Vereinsmeister wurde Rudi Distl vor Gaspar Rozman und Viktor Rozman.

Bei den Damen gewann Angelika Bühl vor Ingrid Poxleitner.

Die 4-Tagesskifahrt ins Ahrntal vom 3. – 6. Januar fand wieder zahlreichen Zuspruch.

Unsere 2-Tagesfahrten nach Ratschings und ins Ahrntal erfreuten sich wieder reger Beteiligung.

Mit der Saisonabschlussfeier und der Pokalverleihung an die Sieger der Vereinsmeisterschaft fand die Skisaison am 23. März 2003 im TSV-Sportheim einen würdigen Abschluss.

 

Skisaison 2004

Die Skisaison 2003/2004 begann wieder mit einer Ausbildungsfahrt im November auf den Stubaier Gletscher mit DSV-Ausbilder Herrn Buchinger. Schwerpunkt der Ausbildung war diesmal der Einstieg in die Carving-Technik.

Unsere 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 3.1. – 6.1. 2004 war wieder ein spezielles Highlight und war schon frühzeitig ausgebucht.

Am 10.1.2004 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Kaltenbach (Hochzillertal).

Mit 45 Skikursteilnehmern und 5 Snowboardern waren unsere Kurse gut besucht.

Bei der Stadtskijugendmeisterschaft im Februar in St. Johann nahmen wir mit 26 Startern mit der größten Jugendmannschaft teil.

Lena Hackenberg und Louis Lowag belegten in S8 den 2. und 3. Platz.

Christoph Hermann und Patrick Kuffer in S10 den 2. und 3. Platz.

Am 7.2. – 8.2. 2004fuhren wir zu einer 2 Tages Skifahrt nach Ratschings. Auch diese beliebte Fahrt war restlos ausgebucht.

Am 6.3.2004 ging es dann mit 3 Bussen zu der Ski-Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 87 Teilnehmer lieferten sich in 17 Klassen ein spannendes Rennen.

Vereinsmeister wurde GasparRozman vor Victor Rozman und Reinhard Poxleitner.

Bei den Damen gewann Angelika Bühl vor Anja Rozman.

Mit der Saisonabschlussfeier und der Pokalverleihung fand die Skisaison am 27. März einen würdigen Abschluss.

 

Die Skisaison 2005, 25 Jahre TSV-Mailing-Feldkirchen Skiabteilung

Unsere Skisaison begann am 26.-28. November mit der 3 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher und zum Hochzillertal. Dort wurden die Skilehrer des TSV Mailing/ Feldkirchen auf die kommende Skisaison 2004/2005 vorbereitet.

Am 11./12. Dezember 2004 fand unsere Eröffnungsfahrt nach Kaltenbach statt. Hier trainierte unsere Skijugend für die kommende Saison.

Unsere 5 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 3.1. – 7.1. 2005 war wieder ein spezielles Highlight der Skiabteilung und wurde mit viel Interesse angenommen. Die Fahrt war schon früh ausgebucht.

Am 15.1.2005 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach St. Johann im Tirol. Mit 36 Skikursteilnehmern und 6 Snowboardern waren unsere Kurse gut besucht.

Bei der nächsten Skikursfahrt nach Fieberbrunn hatten unsere Rennläufer die Möglichkeit am Radio-In-Cup teilzunehmen. Für unsere Jugend ein gutes Training.

Bei der Skikursfahrt am 29.1 2005 nach Alpbach fand die Apresskiparty großen Anklang.

Die 4. Skikursfahrt am 5.2.2005 hatte wieder Alpbach zum Ziel. Bei dem „Zwergerlrennen“ der Anfänger wurde mit viel Eifer um den Sieg gekämpft.

Am 20.2.2005 fuhr der TSV Mailing/Feldkirchen zur Stadtski-Meisterschaft nach St. Johann. Um unserem 25 jährigem Vereinsjubiläum den entsprechenden Rahmen zu geben meldeten wir 46 Starter und waren damit die größte Mannschaft.

In der Klasse S8 feierten wir jeweils einen 3-fach Erfolg!

Am 5.März fuhren wir mit 3 Bussen zu der Ski-Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 100 Teilnehmer lieferten sich in 19 Klassen spannendes Rennen.

Vereinsmeister wurde Uli Bergmeier vor Max Kneidl und Günther Neumayer.

Vereinsmeisterin wurde Angelika Bühl vor Tina Hackenberg.

Am 12.3.2005 nahm die erfolgreiche und sehr gut besuchte Skisaison 2004/2005 mit der Saisonabschlussfeier einen schönen Ausklang.

Mit der Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichen Skifahrer der Saison 2004/2005 geehrt. Das Highlight war natürlich wieder die Showeinlage der Skilehrer.

Die neu ins Programm aufgenommene Skifahrt ins Hochpustertal vom 19.-21. März 2005 erfreute sich eines außergewöhnlich guten Zuspruchs. Sie wird weiterhin unser Programm bereichern.

 

Skisaison 2006

Start in die neue Skisaison vom 26.-27. November mit der 2 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher. Dort wurden die Skilehrer des TSV Mailing/ Feldkirchen vom Südtiroler Skilehrer Günther Lechner auf die kommende Skisaison vorbereitet.

Die 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 3.-6.Januar, der Klassiker der Skiabteilung, war wieder restlos ausgebucht.

Am 14.Januar 2006 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Alpbach. Mit 56 Skikursteilnehmern und 8 Snowboardern konnten wieder 9 Kurse zusammengestellt werden.

Zum ersten Mal wurden Carvingkurse angeboten, welche regen Zulauf gefunden haben.

Die nächste Skikursfahrt ging nach Fieberbrunn, Unsere „Rennläufer hatten dabei die Möglichkeit am Radio-In-Cup teilzunehmen.

Es folgte am 28 Januar die 3. Skikursfahrt nach Alpbach. Die Apresskiparty mit deftiger Gulaschsuppe fand großen Anklang.

Am 5.Februar fuhr der TSV Mailing/Feldkirchen zur Stadtski-Meisterschaft nach St. Johann.

Maria Deifel belegte in der S8 den 1. Platz, Paulos Deifel in der S8 den 2. Platz.

Lena Hackenberg erkämpfte sich in der S10 den 2.Platz.

Marion Beham holte sich bei den Damen AK1 den 3. Platz.

Bei dem „Zwergerlrennen“ der Anfänger am Nachmittag wurden die Skikurstage beendet.

Die Skifahrt ins Hochpustertal vom 2.-4. März erfreute sich wiederum guten Zuspruchs und wird weiterhin unser Programm bereichern.

Am 11. März trugen wir unsere Ski-Vereinsmeisterschaft in Hochfügen im Zillertal aus. Die 83 Teilnehmer lieferten sich in 19 Klassen ein spannendes Rennen.

13 Familien waren in der Familienwertung am Start.

Vereinsmeister wurde Uli Bergmeier vor Max Kneidl und Dieter Altvater.

Vereinsmeisterin wurde Tina Hackenberg vor Marion Beham.

Mit der Saisonabschlussfeier und der Pokalverleihung an die Sieger der Vereinsmeisterschaft fand die Skisaison am 18. März im TSV-Sportheim ihren offiziellen Abschluss.

Das Highlight der Saison war anschließend die 9-tägige Skifahrt nach Frankreich Les Arcs.

 

Skisaison 2007

Unsere Skisaison begann am 24.-26. November mit der 3 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher. Dort wurden die Skilehrer des TSV Mailing/ Feldkirchen für die kommende Skisaison 2006/2007 ausgebildet.

Die 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 3. – 6. Januar 2007 war wieder ein spezielles Highlight der Skiabteilung und wurde mit viel Interesse angenommen. Die Fahrt war schon früh ausgebucht.

Am 13.Januar.2007 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Fieberbrunn. Mit 46 Skikursteilnehmern und 12 Snowboardern waren unsere Kurse gut besucht.

Es folgten am 20.1 und am 27.1. die 2. und die 3. Skikursfahrt nach Fügen und Fieberbrunn. Nach dem Schneemangel von Fügen wurden wir in Fieberbrunn mit anhaltendem Schneefall eingedeckt.

Am 10.2. starteten wir zu unserer 4. Skikursfahrt nach Alpbach und wurden endlich auch mit Sonnenschein belohnt. Am Nachmittag fand ein Zwergerlrennen statt in dem sich unsere Bambinis ein heißes Rennen lieferten. Zum ersten mal wurde die Skikursabschlussfeier vor Ort am Parkplatz veranstaltet wo dann die Urkunden und Pokale verteilt wurden. Nahtlos ging es in unsere Apresskiparty über die den Skitag, bei gutem Essen und Trinken, beendete.

Wir fuhren von 17. bis 21. Februar mit 15 Kindern und 6 Betreuern nach Flachauwinkl auf die Frauenalm (1600m). Bei traumhaften Wetter- und Schneebedingungen erlebten die „Mailinger Steilpistenschänder“ abwechslungsreiche Tage. Keine Schanze war zu hoch und kein Hang zu steil. Bei einer Nachtwanderung im Taschenlampenlicht war festes Schuhwerk angesagt.

Vom 22. - 24. Februar unternahmen wir unsere Skifahrt nach Toblach im Hochpustertal. Auch diese beliebte Fahrt war restlos ausgebucht.

Am 10. März.2007 ging es dann mit 2 Bussen zu der Ski-Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 66 Teilnehmer lieferten sich in 18 Klassen ein spannendes Rennen.

Vereinsmeister wurde Dieter Altvater vor Max Kneidl und Günther Neumayer.

Vereinsmeisterin wurde Tina Hackenberg vor Marion Beham.

Am 24.März.2007 nahm die erfolgreiche und sehr gut besuchte Skisaison 2006/2007 mit der Saisonabschlussfeier und Pokalübergabe im Sportheim TSV-Mailing-Feldkirchen ein schönes Ende.

 

Skisaison 2008

Unsere Skisaison begann am 24.-25. Nov. mit der 2 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher.
Unsere 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 2. – 5. Januar 2008 war wieder ein spezielles Highlight der Skiabteilung und wurde mit viel Interesse angenommen.

Am 12.Januar.2008 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Alpbach. Mit 35 Skikursteilnehmern und 3 Snowboardern waren unsere Kurse gut besucht.
Unsere nächste Skikursfahrt am 19.Januar 2008 ging nach Fieberbrunn, Unsere Rennläufer hatten dabei die Möglichkeit am Radio-In-Cup teilzunehmen. Für unsere Jugend ein gutes Training.

Julia Schuster belegte bei Schüler S8w den 2. Platz und  Simon Feigl bei Schüler S8m den 3. Platz

Es folgte am 26.Januar unsere 3. Skikursfahrt nach Russbach im Dachstein-West Gebiet. Dieses neue Skigebiet wurde zum ersten mal angefahren und fand großen Anklang.

Unser Skijugendlager fand vom 2. bis 5. Februar mit 18 Kindern und 7 Betreuern in Flachauwinkl auf der Frauenalm (1600m) statt. Bei traumhaften Wetter- und Schneebedingungen erlebten die „Mailinger Steilpistenschänder“ abwechslungsreiche Tage. Keine Schanze war zu hoch und kein Hang zu steil.

Am 9.Februar 2008 ging’s dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach St. Johann. Wir nahmen daran als eine der größten Mannschaften teil. Folgende Platzierungen wurden erreicht:

1. Platz Julia Schuster (S8w)
2. Platz Louisa Rottenkolber (S8w)
3. Platz Victoria Sträußl (S8w)

1. Platz Simon Feigl (S8m)
5. Platz Michael Oblinger (S8m)

2. Platz Vanessa Sträußl (S10w)
3. Platz Lena Oblinger (S10w)

2. Platz Mario Plischke (S10m)

3. Platz Lena Hackenberg (S12w)

2. Platz Alexander Feigl (S12m)
3. Platz Louis Lowag (S12m)
5. Platz Matthias Kneidl (S12m)
6. Platz Sebastian Rottenkolber (S12m)

1. Platz Hansi Söder (S14m)
4. Platz Lukas Schlamp (S14m)

6. Platz Maximilian Kneidl (J16m)

2. Platz Karin Kneidl (AKII)

Am 16.Februar starteten wir zu unserer 4. Skikursfahrt nach Alpbach. Am Nachmittag fand ein Zwergerlrennen statt in dem sich unsere Bambinis ein heißes Rennen lieferten.

Die Skikursabschlussfeier wurde wieder vor Ort am Parkplatz veranstaltet. Alle Skikursteilnehmer erhielten ihre Urkunden. Zusätzlich wurden noch TSV-Skiclubmützen überrecht. Mit der Siegerehrung des Bambini-Rennens und einer kleinen Feier fand der Skitag einen schönen Ausklang.

Am 8. März.2008 ging es dann zum Highlight des Skiclubs, zu der Ski-Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 56 Teilnehmer lieferten sich in 17 Klassen ein spannendes Rennen.

Vereinsmeisterin wurde: Rabensteiner Patricia
Vereinsmeister wurde: Bergmeier Uli

Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Es gab ein ausgiebiges Angebot an Speisen und Getränken. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.

Vom 15.-17. März unternahmen wir unsere Skifahrt nach Toblach im Hochpustertal. Auch diese beliebte Fahrt war restlos ausgebucht.

Am 5. April nahm die erfolgreiche und sehr gut besuchte Skisaison 2007/2008 mit der Saisonabschlussfeier im TSV-Sportheim ein schönes Ende. Mit der Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2007/2008 geehrt. Mit einer Fotoshow von den Skikursen, dem Jugendlager und der Vereinsmeisterschaft konnten wir erfolgreich auf unser Skijahr zurückblicken.

 

Skisaison 2009

Unsere Skisaison startete am 21.-23. November mit der 2 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher. Unsere 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 2.–5. Januar 2009 war wie jedes Jahr ein spezielles Highlight der Skiabteilung und wurde mit viel Interesse angenommen.

Am 10. Januar 2009 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Fieberbrunn.

Mit 36 Skikursteilnehmer und 4 Snowboardlern waren unsere Skikurse gut besetzt.

Unsere Rennläufer hatten dabei die Möglichkeit am Radio-In-Cup teilzunehmen.

Julia Schuster belegte bei Schüler S10w den 1. Platz, 2. wurde Lena Oblinger.

Simon Feigl schaffte bei Schüler S10m den 3. Platz.

Unsere nächsten Skikursfahrten am 24.1. und am 31.1. gingen nach Alpbach.
Unter besten Wetterverhältnissen konnte die Skikurse durchgeführt werden.

Am 7.Februar 2009 ging’s dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach Berchtesgaden. Wir nahmen daran mit der größten Mannschaft teil.

Schüler 8w
1. Platz Julia Schuster
2. Platz Lena Oblinger

Schüler 12m
1. Platz Alexander Feigl
2. Platz Louis Lowag

Schüler 8m
3. Platz Mario Plischke
3. Platz Lukas Schuster

AK II
3. Platz Karin Kneidl

Schüler 10m
1. Platz Simon Feigl

AK 2
2. Platz Patricia Lecherbauer

Schüler 12w
2. Platz Lena Hackenberg
3. Platz Julia Rabensteiner

Damen allgemein
3. Platz Carmen Oblinger

In der Mannschaftswertung belegten die Schüler Platz2, die Erwachsenen Platz3.

Am 14. Februar starteten wir zu unserer 4. Skikursfahrt nach Alpbach.

Die Skikursabschlussfeier wurde wieder vor Ort am Parkplatz veranstaltet. Alle Skikursteilnehmer erhielten ihre Urkunden. Mit der Siegerehrung des Bambini-Rennens und einer Apresskiparty fand der Skitag einen schönen Ausklang.

Unser Skijugendlager fand vom 20. bis 24. Februar mit 18 Kindern und 7 Betreuern wieder in Flachauwinkl auf der Frauenalm (1600m) statt. Bei extremen Schneebedingungen erlebten die „Mailinger Steilpistenschänder“ abwechslungsreiche Tage im Tiefschnee.

Am 7. März.2009 ging es dann zum Highlight des Skiclubs, zu der Ski-Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 43 Teilnehmer lieferten sich in 16 Klassen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.

Vereinsmeisterin: Lecherbauer Patricia
Vereinsmeister: Florian Neumayer

Vom 21.-22. März ging nach längerer Pause unsere Skifahrt wieder mal nach Ratschings.

Am 28. März nahm die erfolgreiche und gut besuchte Skisaison 2008/2009 mit der Saisonabschlussfeier im TSV-Sportheim ein schönes Ende. Mit der Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2008/2009 geehrt.

 

Skisaison 2010

Unsere Skisaison startete am 21.-22. November mit der 2 Tages- Skifahrt zum Stubaier Gletscher. Dort ließen sich die Skilehrer des TSV-Mailing-Feldkirchen von Landes- Gruppenausbilder H. Buchinger neue Techniken im alpinen Skisport erläutern.

Unsere 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 2. –5. Januar war wie jedes Jahr ein spezielles Highlight der Skiabteilung und war wie immer schon frühzeitig ausgebucht.

Am 9. Januar 2010 begannen unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Fieberbrunn.
Mit 44 Skikursteilnehmer und 4 Snowboarder waren unsere Skikurse gut besetzt.
Unsere Rennläufer hatten dabei die Möglichkeit am Radio-In-Cup teilzunehmen.

Unsere 2. Skikursfahrt am 16.Januar ging bei Traumwetter nach Russbach.

Am 30. Januar starteten wir zu unserer 3. Skikursfahrt nach Alpbach. Bei der Skikurs- Abschlussfeier erhielten alle Skikursteilnehmer ihre Urkunden. Mit der Siegerehrung des Bambini-Rennens  und einer Apresskiparty fand der Skitag einen schönen Ausklang.

Am 6. Februar 2010 ging’s dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach Unken im Heutal.

In der Mannschaftswertung belegte die Jugend erstmalig in der Vereinsgeschichte den 1. Platz. Die gute Jugendarbeit der Skiabteilung wurde damit sehr belohnt.

Unser Skijugendlager fand vom 17. bis 20. Februar mit 25 Kindern und  8 Betreuern wieder in Flachauwinkel auf der Frauenalm (1600m) statt. Erstmals wurden Freestyle –und Springkurse angeboten und am Erlernen des "Threesixty"€œ wurde fleißig gearbeitet.
Free-Riding im Tiefschnee dank Neuschnee am letzten Skitag beendete das Jugendlager und machte es zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Am 13. März.2010 ging es dann zum Highlight des Skiclubs, zu unserer Jubiläumsfahrt nach Hochfügen „30 Jahrfeier am Berg“. Viele eingeladene Ortsvereine waren anwesend und beim „Rennen für Jedermann“ konnte jeder von den 104 Startern  in 21 Gruppen sein Können beweisen. Unter Rennkommentator Hans Katzenbogen entstand Weltcupstimmung.

Bei der Siegerehrung vermittelte Schirmherr Bürgermeister Albert Wittmann wie die Stadt Ingolstadt über unsere Vereinsarbeit beeindruckt ist.

Die ganztägige Apresskiparty an der Yetibar, Stimmungsmusik mit Liveband und DJ, vermittelten den Gästen den ganzen Tag gute Laune. An kulinarischen Schmankerl konnte man sich an der Essenstheke und am Kuchenbuffet erfreuen.

Das kleine Ski-Museum vom Sepp erweckte Aufmerksamkeit bei Alt und Jung, besonders wie sich in der heutigen Zeit die Skitechnik weiterentwickelt hat.

“Den Ski hab i damals a scho gfahrn“, konnte man beim Fachsimpeln hören.

 Vereinsmeisterin: Bergmeier Tina 
 Vereinsmeister:  Bergmeier Uli 
 Snowboard allg.: Thater Roland
 Snowboard Schüler: Kuffer Patrick 
 
Vom 15.-17. März fand unsere Skifahrt nach Ratschings statt. Bei herrlichsten
Sonnenschein konnte man nochmals 2 Tage Skifahren genießen.

Am 27. März nahm die erfolgreiche und sehr gut besuchte Skisaison 2009/2010 mit der Saisonabschlussfeier im TSV-Sportheim ein schönes Ende. Mit der Pokalübergabe wurden die erfolgreichsten Skifahrer der Saison geehrt. Mit einer Fotoshow von den Skikursen und der Vereinsmeisterschaft konnten wir erfolgreich auf unser Skijahr zurückblicken.                     

 

Skisaison 2011

Unsere Skisaison startete am 19.-21. November mit der traditionellen 2 Tages-Skifahrt zum Stubaier Gletscher. Dort wurden die Skilehrer des TSV Mailing-Feldkirchen für die kommende Skisaison 2010/2011 in neuen Techniken ausgebildet.

Unsere 4 Tagesfahrt ins Ahrntal vom 3.–6. Januar 2011 war wie jedes Jahr ein spezielles Highlight der Skiabteilung und wurde mit viel Interesse angenommen.

Am 15. Januar ging‘s dann mit einer kleinen Teilnehmerzahl zum Radio-In-Cup nach Fieberbrunn. Hier konnten dann schon am Anfang der Saison unsere Rennläufer ihr Können unter Beweiß stellen.

Am 22. Januar 2011 begannen wir unsere Skikursfahrten mit einer Fahrt nach Hochfügen.

Mit 38 Skikursteilnehmern und 4 Snowboardlern waren unsere 8 Skikurse gut besetzt.

Unsere nächste Skikursfahrt am 28. Januar ging nach Alpbach.Wetter und Schnee waren Super, die Skikursteilnehmer genossen diesen wunderschönen Skitag.

Am 5.Februar 2011 ging’s dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach St. Johann im Tirol. Wir konnten in der Mannschaftwertung der Schüler wieder unseren 1. Platz verteidigen.
Folgende Einzelwertungen wurden erzielt:

Schüler 8m
4. Platz Weidenhiller Rafael

Schüler 14w
2. Platz Hackenberg Lena

Schüler 10w
1. Platz Rottenkolber Louisa

Schüler 14m
1. Platz Feigl Alexander
2. Platz Kneidl Matthias
3. Platz Lowag Louis

Schüler 10m
1. Platz Oblinger Michael

Schüler 12w
1. Platz Oblinger Lena
2. Platz Schuster Julia

Schüler 12m
2. Platz Feigl Simon

Jugend 16m
3. Platz Schlamp Lukas

Jugend 18m
1. Platz Neumayer Simon
2. Platz Kneidl Maximilian
4. Platz Söder Hansi

1.Platz Mannschaftswertung Jugend: TSV-Mailing-Feldkirchen

Am 12. Februar starteten wir zu unserer 3. Skikursfahrt nach Alpbach. Wir beendeten den Skikurstag mit einer Skikursabschlussfeier und überreichten allen Skikursteil- nehmern ihre Urkunden. Die alljährliche  Apresskiparty ließ den Skikurstag ausklingen.

Vom 26.-27. Februar  stand unsere Skifahrt nach Ratschings auf dem Programm.

Unser Skijugendlager fand vom 9. bis 12. März mit 32 Kindern und 7 Betreuern in Flachauwinkel auf der Frauenalm (1600m) statt. Bei traumhaften Wetter- und Schneebedingungen erlebten die „Mailinger Steilpistenschänder“ abwechslungsreiche Tage.

Am 19. März.2011 ging es dann zum Abschluss der Saison zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 56 Teilnehmer lieferten sich in 17 Klassen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der  Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.

Vereinsmeister 2011: Patricia und Uli Bergmeier

Wertung Vereinsmeisterschaft 2011:
Vereinsmeisterin: Bergmeier Tina  
Vereinsmeister: Kneidl Maximilian
Snowboard allg.: Zechbauer Thomas

Am 2. April nahm die erfolgreiche und sehr gut besuchte Skisaison mit der Saisonabschlussfeier im TSV-Sportheim ein schönes Ende. Mit der Pokalübergabe wurden dann  auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2010/2011 geehrt. Mit einer Fotoshow von den Skikursen, dem Jugendlager und der Vereinsmeisterschaft konnten wir erfolgreich auf unser Skijahr zurückblicken.

 

Skisaison 2012

Die Skisaison wurde am 14. Januar mit der 1. Skikursfahrt nach Fieberbrunn eröffnet.
Unsere 8 Kurse waren auf 34 Skikursteilnehmern und 3 Snowboardlern gut aufgeteilt.

Am 21. Januar ging‘s dann mit einer kleinen Teilnehmerzahl zum Radio-In-Cup nach Fieberbrunn.

Hier konnten dann schon am Anfang der Saison unsere Rennläufer ihr Können unter Beweis stellen.
Es erreichte Fabian Neumayer den 2. Platz und Maximilian Kneidl den 4. Platz, die bei Herren allgemein an den Start gingen.

Bei unserer 2. Skikursfahrt am 28. Januar wurde mal wieder Kaltenbach im Zillertal angesteuert. Bei eisigen Temperaturen war ein kurzes Aufwärmen in den Skihütten eine Wohltat.
Am 4. Februar 2012 fuhren wir dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach Fieberbrunn. Dieses Jahr war der TSV-Mailing Ausrichter der Ski-Stadtmeisterschaft.  Folgende Einzelwertungen wurden erzielt:

Schüler 8m      4. Sebastian Steinshorn
Schüler 10w    2. Laura Zechbauer, 3. Anna Reberle
Schüler 10m    4. Rafael Weidenhiller
Schüler 12w    1. Louisa Rottenkolber, 3. Lena Steinshorn, 4. Laura Weidenhiller
Schüler 12m    2. Simon Feigl, 3. Michael Oblinger
Schüler 14w    2. Lea Oblinger
Schüler 14m    1. Mario Plischke
Jugend 16m    3. Alexander Feigl, 5. Matthias Kneidl
Jugend 18m    2. Lukas Schlamp
Jugend U18m  3. Matthias Kneidl
Jugend U21m  3. Lukas Schlamp


Damen AK III  2. Kirsten Marton
Damen AK II   2. Angelika Kuffer, 3. Gabi Wilhelm
Damen AK I    2. Carmen Oblinger
Damen allg.    1. Patricia Lecherbauer
Herren AK IV  4. Klaus Postner
Herren AK III  2. Max Kneidl, 5. Josef Rottenkolber
Herren AK II   10. Michael Weidenhiller
Herren allg.    2. Fabian Neumayer, 3. Maximilian Kneidl
Herren H41m  8. Josef Rottenkolber
Herren H21m  1. Maximilian Kneidl, 3. Fabian Neumayer

Snowboard Damen:
Damen Jugend 1. Ines Thater
Damen             1. Claudia Thater

Snowboard Herren 4. Manuel Kraft, 5. Patrick Kuffer

In der Mannschaftswertung erreichten wir bei den Jugendlichen den 3. Platz, bei den Erwachsenen den 2. Platz.

Am 11. Februar starteten wir zu unserer 3. Skikursfahrt wieder nach Fieberbrunn. Wir beendeten den Skikurstag mit einer Skikursabschlussfeier und überreichten allen Skikursteilnehmern ihre Urkunden.

Das Skijugendlager fand vom 22. bis 25. Februar mit 23 Kindern und 6 Betreuern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt.
Free-Riding im Tiefschnee und „Threesixty’s“ am Funpark machte das Skijugendlager zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.
Vom 3.-4. März stand unsere Skifahrt nach Ratschings auf dem Programm.

Am 17. März 2012 ging es dann zum Abschluss der Saison zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 40 Teilnehmer lieferten sich in 13 Klassen ein spannendes Rennen. Auf den mit 26 Toren ausgestecktem Kurs und 250 Meter Höhendifferenz wurde in zwei Durchgängen gestartet. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der  Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.

Wertung Vereinsmeisterschaft 2012:

Vereinsmeisterin: Hackenberg Lena
Vereinsmeister:    Bergmeier Uli                       
Snowboard allg.   Zechbauer  Thomas
Schüler S10w:      Mader Amelie
Schüler S12m:      Feigl Simon
Schüler S14w:      Oblinger Lena
Schüler S16w:      Hackenberg Lena
Schüler S16mI:     Feigl Alexander
Schüler S16mII:    Plischke Mario
Jugend S18m:       Schlamp Lukas
Damen AK III:       Kneidl Karin
Damen Ak II:        Lecherbauer Patricia
Herren Ak III:       Marton Adrian
Herren AK II:        Kneidl Max
Herren allgemein:Bergmeier Uli
                               
Familienwertung:
1. Platz        Familie Kneidl                        
2. Platz        Familie Neumayer
3. Platz        Familie Lecherbauer

Skisaison 2013

Die Skisaison wurde am 12. Januar mit der Skifahrt zum Radio-In-Cup nach Fieberbrunn eröffnet. Hier konnten dann schon am Anfang der Saison unsere Rennläufer ihr Können unter Beweis stellen. Es erreichten bei den Herren allgemein Maximilian Kneidl den 2. Platz und Fabian Neumayer den 3. Platz.

Am 19. Januar ging‘s dann mit unserer ersten Skikursfahrt nach Kaltenbach. Unsere Kurse waren auf 14 Skikursteilnehmern und 3 Snowboardlern gut aufgeteilt.

Bei der 2. Skikursfahrt am 26. Januar wurde zum ersten mal Garmisch angesteuert. Bei anfänglich kalten Temperaturen wurden wir dann doch noch von warmen Sonnenstrahlen verwöhnt.
Am 2. Februar fuhren wir dann nach St. Johann in Tirol. Die Ingolstädter Ski-Stadtmeisterschaften feierten dort dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum bei den Eichenhofliften.
Folgende Einzelwertungen wurden erzielt:

Schüler U14w   1. Louisa Rottenkolber    
Schüler U16w   2. Lena Oblinger, 3. Eva Sangl
Schüler U16m   1. Mario Plischke            
Damen  D51     3. Karin Kneidl
Damen  D41     4. Angelika Kuffer, 5. Gabi Wilhelm
Damen  D21     5. Marion Beham
Jugend U18w   3. Lena Hackenberg    
Herren H51m   5. Uwe Lowag, 7. Adrian Marton
Herren H41m    8. Josef Rottenkolber
Herren H21m    1. Maximilian Kneidl, 3. Fabian Neumayer
Jugend U18m    3. Matthias Kneidl    
Jugend U21m    3. Lukas Schlamp

Snowboard Herren    4. Manuel Kraft, 5. Patrick Kuffer

In der Mannschaftswertung holten wir bei den Jugendlichen den  3. Platz.

Das Skijugendlager fand vom 13. bis 16. Februar mit 19 Jugendlichen und 6 Betreuern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt.
Free-Riding im Tiefschnee und „Threesixty’s“ am Funpark machte das Skijugendlager zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Am 16. März ging es dann zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 32 Teilnehmer lieferten sich in 12 Klassen ein spannendes Rennen. Auf den mit 26 Toren ausgestecktem Kurs und 250 Meter Höhendifferenz wurde in zwei Durchgängen gestartet. Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der  Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.
Vereinsmeister bei den Damen  wurde Louisa Rottenkolber (Schüler U16) mit einer Zeit von 1:35,80. Vereinsmeister bei den Herren wurde Maximilian Kneidl (Herren H21) mit einer Zeit von 1:21,95. Patrick Kuffer sicherte sich mit einer Zeit von 1:52,05 den Snowboardwettbewerb.

Snowboard allg. Patrick Kuffer               Damen D41:    Lecherbauer Patricia
Jugend U16w:    Rottenkolber Louisa    Damen D31:    Bergmeier Tina
Jugend U16m:    Kneidl Matthias            Herren H61:    Mader Wolfgang
Jugend U18m:    Luderer Phillip              Herren H51:    Kneidl Max
Jugend U18w:    Rabensteiner Julia        Herren H41:    Rottenkolber Josef
Damen D51:       Kneidl Karin
Herren H21:       Kneidl Maximilian
Familienwertung: 1. Familie Kneidl   2. Familie Rottenkolber   3. Familie Lecherbauer

Den Abschluss der Saison rundete dann noch die 3 Tages-Skifahrt nach Ratschings von 22. – 24. März ab. Hier konnte man dann noch das Skifahren in der wohltuenden Märzsonne genießen.


Skisaison 2014

Die Skisaison wurde am 13. Dezember mit der Fahrt zur Skilehrer-Ausbildung nach Schladming eröffnet. Hier konnten dann die 15 Teilnehmer in neuen Techniken ausgebildet werden.

Am 25. Januar ging‘s dann mit unserer ersten Skikursfahrt nach Kaltenbach. Unsere Kurse waren auf 14 Skikursteilnehmern und 3 Snowboardlern gut aufgeteilt.

Am 2. Februar fuhren wir dann zur Ski-Stadtmeisterschaft nach St. Johann in Tirol. Folgende Einzelwertungen wurden erzielt:

Schüler U14w    2. Louisa Rottenkolber    
Herren H51m    2. Max Kneidl, 7. Uwe Lowag
Herren H41m    9. Josef Rottenkolber
Herren H22m    4. Maximilian Kneidl
Jugend U18m    1. Louis Lowag, 2. Matthias Kneidl


Bei der 2. Skikursfahrt am 25. Januar ging‘s wieder nach Garmisch
Die 3. Skikursfahrt führte uns nach Fieberbrunn. An allen Skikurstagen wurden wir mit strahlendem Sonnenschein verwöhnt

Das Skijugendlager fand vom 2. – 5. März mit 23 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt.
Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Am 15. März ging es dann zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Die 32 Teilnehmer lieferten sich in 12 Klassen ein spannendes Rennen. Auf den mit 26 Toren ausgestecktem Kurs und 250 Meter Höhendifferenz wurde in zwei Durchgängen gestartet. Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der  Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.
Vereinsmeister bei den Damen  wurde Louisa Rottenkolber (Schüler U16) mit einer Zeit von 1:35,80. Vereinsmeister bei den Herren wurde Maximilian Kneidl (Herren H21) mit einer Zeit von 1:21,95. Patrick Kuffer sicherte sich mit einer Zeit von 1:52,05 den Snowboardwettbewerb.

Snowboard allg.    Patrick Kuffer        Damen D41:    Lecherbauer Patricia
Jugend U16w:    Rottenkolber Louisa    Damen D31:    Bergmeier Tina
Jugend U16m:    Kneidl Matthias        Herren H61:    Mader Wolfgang
Jugend U18m:    Luderer Phillip        Herren H51:    Kneidl Max
Jugend U18w:    Rabensteiner Julia    Herren H41:    Rottenkolber Josef
Damen D51:        Kneidl Karin        Herren H21:    Kneidl Maximilian
Familienwertung: 1. Familie Kneidl   2. Familie Rottenkolber   3. Familie Lecherbauer
                         
Den Abschluss der Saison rundete dann noch die 3 Tages-Skifahrt nach Ratschings von 21. – 23. März ab. Hier konnte man dann noch das Skifahren in der wohltuenden Märzsonne genießen.

Skisaison 2015

Die Skisaison wurde am 6./7. Dezember mit der Fahrt zur Skilehrerausbildung ins Stubaital eröffnet. Hier wurden die 12 Teilnehmer in neue Techniken ausgebildet.

Am 10. Januar ging’s dann mit unserer ersten Skikursfahrt nach Kaltenbach. Unsere Skilehrer waren auf 12 Skikursteilnehmer und 4 Snowboardlern gut aufgeteilt

Die 2. Skikursfahrt am 24. Januar ging wieder nach Garmisch. Am 31. Januar nahmen unsere Rennläufer bei der Stadtmeisterschaft teil.

Folgende Einzelwertungen wurden erzielt:
Schüler U16w  2. Louisa Rottenkolber
Jugend U21m  2. Matthias Kneidl, 3. Louis Lowag
Herren H51      1. Max Kneidl
Herren H22      2. Maximilian Kneidl

Die 3. Skikursfahrt am 7. Februar führte uns nach Kaltenbach. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Skitag dann mit unserer Apresskiparty beendet.

Das Skijugendlager fand vom 18. Bis 22. Februar mit 23 Teilnehmern in Flachauerwinkel auf der Frauenalm statt.
Der Absolutpark machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Am 14. März ging es dann zu der Vereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von TSV-Mailing, MTV-Ingolstadt, TSV-Etting, TSV-Reichertshofen und TSV-Ingolstadt-Nord gingen 60 Starter in 16 Klassen an den Start. Auf den mit 26 Toren ausgesteckten Kurs und 250 Meter Höhenunterschied wurde in zwei Durchgängen gestartet.
Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apresskiparty Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen rundete diesen schönen Tag ab
Vereinsmeister bei den Damen wurde Patricia Lecherbauer (Damen D41) mit einer Zeit von 1:33,97. Den Vereinsmeister bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren H22) mit einer Zeit von 1:17,60.
Thomas Zechbauer sicherte sich mit einer Zeit von 1:52,68 den Snowboardwettbewerb.

Snowboard Allg: Zechbauer Thomas      Damen D31:    Oblinger Carmen
Schüler U10m:    Lindner Lukas              Herren H61:    Mader Wolfgang
Schüler U14w:    Lindner Julia                Herren H51:    Max Kneidl
Schüler U16m:    Feigl Simon                  Jugend U21m:    Lowag Louis
Damen D41:       Patricia Lecherbauer    Herren H22:    Kneidl Maximilian
Familienwertung: 1. Platz  Familie  Kneidl

Den Abschluss der Saison rundete dann noch die 3 Tages-Skifahrt nach Ratschings vom 20. – 22. März ab. Hier konnte man dann noch das Skifahren in der wohltuenden Märzsonne genießen.

Am 29. März nahm die Skisaison mit der Saisonabschlussfeier ein schönes Ende. Durch die Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2014/2015 geehrt. Mit einer Fotoshow von dem Skijugendlager und der Vereinsmeisterschaft konnten wir erfolgreich auf unser Skijahr zurückblicken.

 

Skisaison 2016

Unsere neue Skisaison 2015 / 2016 begann vom 4. – 6. Dezember mit einer Fahrt zum Stubaier Gletscher. Hier konnten die Skilehrer auf ihre kommenden Aufgaben vorbereitet werden.

Unsere 1. Skikursfahrt nach Kaltenbach musste heuer leider wegen Schneemangels ausfallen. Auch die Beteiligung der Skifreunde ließ bei diesen milden Temperaturen im Januar noch auf sich warten.

Am 30. Januar ging‘s dann mit unserer 2. Skikursfahrt nach Garmisch so richtig los. Unsere Skilehrer waren auf die Skikursteilnehmern und
Snowboardlern gut aufgeteilt. Wettkampf-Atmosphäre konnte man bei den Profis auf der Kandahar-Abfahrt, die zur selben Zeit stattfand, miterleben.

Das Skijugendlager fand vom 10. bis 13. Februar mit 24 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt. Hier konnte man heuer schon unser „10 Jähriges Jubiläum Skijugendlager Frauenalm“ feiern.
Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle Teilnehmer.

Die 3. Skikursfahrt am 20. Februar führte uns nach langer Zeit mal wieder nach Ellmau. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man nun dieses Skigebiet erkunden und wir werden es bei unseren nächsten Fahrten wieder mit einplanen.

Am 12. März ging es dann zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von TSV-Mailing-Feldkirchen, TSV-Etting, TSV-Reichertshofen und TSV-Nord gingen 76 Skifreunde in 21 Klassen an den Start. Auf den mit 26 Toren ausgestecktem Kurs und 250 Meter Höhendifferenz wurde in zwei Durchgängen gestartet. Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der  Medaillen rundete diesen schönen Skitag ab.
Vereinsmeister bei den Damen  wurde Lena Hackenberg (U21w) mit einer Zeit von 1:37,21. Den Vereinsmeistertitel bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren H22) mit einer Zeit von 1:26,05.
Björn Büchter sicherte sich mit einer Zeit von 1:58,10 den Snowboardwettbewerb.

Snowboard allg.    Büchter Björn          Damen D41:        Lecherbauer Patricia
Schüler U8w:        Bergmeier Anna       Jugend U21w:    Hackenberg Lena
Schüler U14w:      Lindner Julia            Herren H51:    Kneidl Max
Schüler U16w:      Rottenkolber Luisa  Herren H41:    Lindner Christian
Schüler U16m:      Gottschall Moritz     Jugend U21m:    Kneidl Matthias
Damen D51:         Kuffer Angelika        Herren H22:    Kneidl Maximilian
Familienwertung: 1. Platz Familie Rottenkolber
                                
Am 3. April nahm die Skisaison mit der Saisonabschlussfeier ein schönes Ende. Durch die Pokalübergabe wurden dann  auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2015/2016 geehrt.

 

Skisaison 2017

Unsere neue Skisaison 2016 / 2017 begann vom 18. - 20. November mit unserer Skilehrerausbildungsfahrt zum Stubaier Gletscher. 

Am 21. Januar starteten wir mit unserer 1. Skikursfahrt nach Garmisch. Unsere Skilehrer waren auf die Skikursteilnehmern und Snowboardlern gut aufgeteilt. Wettkampf-Atmosphäre konnte man bei den Damen-Profis auf der Kandahar-Abfahrt, die zur selben Zeit stattfand, miterleben.

Am 28. Januar ging unsere 2. Skikursfahrt nach Ellmau. Das Wetter bescherte uns wieder einen wunderschönen Skitag.

Die Stadtmeisterschaft am 4. Februar in Alpbach erlebte mal wieder eine rege Beteiligung. 100 Alpinbegeisterte lieferten sich in den verschiedenen Klassen ein tolles Rennen. Wir konnten 12 Pokale mit nach Hause nehmen und stellten 4 Stadtmeister in den entsprechenden Altersklassen. Für das leibliche Wohl sorgte der TSV-Mailing-Feldkirchen.

Stadtmeister:

Kneidl Maximilian Herren H22    59,42 s

Kneidl Matthias Jugend U21 1:04,37 s

Reberle Anna Schüler U16 1:18,85 s

Mader Amelie Schüler U14 1:11,36 s

Zudem wurden folgende Platzierungen erreicht:

5. Platz Zechbauer Lukas Schüler U8 2:13,30 s

4. Platz Zechbauer Thomas Snowboard Herren    45,10 s

3. Platz Reberle Simon Schüler U16 1:13,29 s

4. Platz Sangl Alexander Schüler U16 1:14,90 s

5. Platz Gottschall Moritz Schüler U16 1:18,10 s

3. Platz Lecherbauer Patricia Damen D51 1:11,98 s

2. Platz Rottenkolber Louisa Jugend U18 1:04,93 s

3. Platz Lecherbauer Hans Herren H61 1:13,79 s

3. Platz Kneidl Max Herren H51 1:01,46 s

5. Platz Rottenkolber Josef Herren H51 1:07,77 s

6. Platz Lowag Uwe Herren H51 1:09,77 s

2. Platz Oblinger Michael Jugend U18 1:05,62 s

3. Platz Schlagbauer Tobias Jugend U18 1:08,31 s

2. Platz Rottenkolber Sebastian     Jugend U21 1:08,80 s

 

Mit der 3. Skikursfahrt erlebten wir wieder einen sonnigen Skitag in Kaltenbach.

Das Skijugendlager fand vom 1. bis 4. März mit 26 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt. Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle. 

Am 18. März ging es dann zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von TSV-Mailing-Feldkirchen, TSV-Etting und TSV-Nord gingen 66 Skifreunde in 23 Klassen an den Start. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen beendete diesen verregneten Tag.

Vereinsmeister bei den Damen wurde Lena Hackenberg (U21w) mit einer Zeit von 0:47,89. Den Vereinsmeistertitel bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren H22) mit einer Zeit von 0:43,80. 

Thomas Zechbauer sicherte sich mit einer Zeit von 0:57,77 den Snowboardwettbewerb.

Sieger in den entsprechenden Altersklassen:

Snowboard allg. Thomas Zechbauer Jugend U21w: Hackenberg Lena

Schüler U6m: Zechbauer Lukas Jugend U18w: Rottenkolber Louisa

Schüler U8w: Bergmeier Anna Damen D22: Lecherbauer Lisa

Schüler U10w: Mihulic Emma Herren H61: Lecherbauer Hans

Schüler U14w: Mader Amelie Herren H51: Kneidl Maximilian

Schüler U16m: Sangl Alexander Jugend U18m: Schlagbauer Tobias

Damen D51: Kneidl Karin Jugend U21m: Kneidl Matthias

Herren H22: Kneidl Maximilian

 

Am 2. April nahm die Skisaison mit der Saisonabschlussfeier ein schönes Ende. Durch die Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2016/2017 geehrt. 

 

Entwicklung der Abteilungsleitung

Gründungsjahr 1980

Wanderwart u. Initiator: Horst Klasen & Peter Hofmann

Kassier: Werner Strigl

Wintersport: Erwin Kerler

1982

1. Abteilungsleiter: Werner Strigl

2. Abteilungsleiter: Horst Knoll

3. Abteilungsleiter: Gerhard Koller sen.

1987

1. Abteilungsleiter: Werner Strigl

2. Abteilungsleiter: Horst Knoll

Technischer Leiter: Sepp Schlamp

Skigymnastik u. Sportabzeichen: Reinhard Poxleitner

1995

Abteilungsleiter: Werner Strigl

Abteilungsleiter: Horst Knoll

1. Schriftführerin: Marianne Strigl

2. Schriftführerin: Steffi Vogl

1. Wintersportwart: Sepp Schlamp

2. Wintersportwart: Günther Neumayer

Skigymnastik: Reinhard Poxleitner, Manfred Filipp & Anton Schatz

 

2000

1.Abteilungsleiter: Werner Strigl

2. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

3. Abteilungsleiter Horst Knoll

1. Schriftführerin: Marianne Strigl

2. Schriftführerin: Steffi Vogl

1. Wintersportwart: Sepp Schlamp

2. Wintersportwart: Günther Neumayer

Skigymnastik: Reinhard Poxleitner, Manfred Filipp & Anton Schatz

 

2002

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

2. Abteilungsleiter: Günther Neumayer

3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer

2. Schriftführer: Werner Strigl

1. Wintersportwart: Sepp Schlamp

2. Wintersportwart: Patricia Rabensteiner

 

2004

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

2. Abteilungsleiter: Günther Neumayer

3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer

2. Schriftführer: Werner Strigl

1. Wintersportwart: Rober Hackenberg

2. Wintersportwart: Robert Kürzinger

 

2006

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

2. Abteilungsleiter: Günther Neumayer

3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer

2. Schriftführer: Robert Hackenberg

1. Wintersportwart: Uli Bergmeier

2. Wintersportwart: Robert Kürzinger

 

2008

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

2. Abteilungsleiter: Günther Neumayer

3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer

2. Schriftführer: Robert Hackenberg

1. Wintersportwart: Uli Bergmeier

2. Wintersportwart: Robert Kürzinger

 

2010

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag

2. Abteilungsleiter: Robert Hackenberg

3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser

1. Schriftführer: Hans Lecherbauer

2. Schriftführer: Michael Feigl

1. Wintersportwart: Uli Bergmeier

2. Wintersportwart: Max Kneidl

Jugendsportwart: Fabian Neumayer

Jugendsportwart: Maximilian Kneidl

 

2012

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag
2. Abteilungsleiter: Robert Hackenberg
3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser
1. Schriftführer: Hans Lecherbauer
2. Schriftführer: Max Kneidl
1. Sportwart: Uli Bergmeier
2. Sportwart: Thomas Zechbauer
Jugendsportwart: Maximilian Kneidl
Jugendsportwart: Louis Lowag

 

2014

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag
2. Abteilungsleiter. Robert Hackenberg
3. Abteilungsleiter: Helmut Meuser
1. Schriftführer: Hans Lecherbauer
2. Schriftführer: Max Kneidl
1. Sportwart: Thomas Zechbauer
2. Sportwart: Uli Bergmeier
Jugendsportwart: Maximilian Kneidl
Jugendsportwart: Louis Lowag

 

2016

1. Abteilungsleiter: Uwe Lowag
2. Abteilungsleiter. Robert Hackenberg
3. Abteilungsleiter: Thomas Zechbauer
1. Schriftführer: Hans Lecherbauer
2. Schriftführer: Max Kneidl
1. Sportwart: Maximilian Kneidl
2. Sportwart: Patricia Lecherbauer
Jugendsportwart: Louis Lowag
Jugendsportwart: Uli Bergmeier

 

2017

Unsere neue Skisaison 2016 / 2017 begann vom 18. - 20. November mit unserer Skilehrerausbildungsfahrt zum Stubaier Gletscher.

Am 21. Januar starteten wir mit unserer 1. Skikursfahrt nach Garmisch. Unsere Skilehrer waren auf die Skikursteilnehmern und Snowboardlern gut aufgeteilt. Wettkampf-Atmosphäre konnte man bei den Damen-Profis auf der Kandahar-Abfahrt, die zur selben Zeit stattfand, miterleben.

Am 28. Januar ging unsere 2. Skikursfahrt nach Ellmau. Das Wetter bescherte uns wieder einen wunderschönen Skitag.

Die Stadtmeisterschaft am 4. Februar in Alpbach erlebte mal wieder eine rege Beteiligung. 100 Alpinbegeisterte lieferten sich in den verschiedenen Klassen ein tolles Rennen. Wir konnten 12 Pokale mit nach Hause nehmen und stellten 4 Stadtmeister in den entsprechenden Altersklassen. Für das leibliche Wohl sorgte der TSV-Mailing-Feldkirchen.

Stadtmeister:

Kneidl Maximilian             Herren H22             59,42 s

Kneidl Matthias                  Jugend U21          1:04,37 s

Reberle Anna                      Schüler U16         1:18,85 s

Mader Amelie                      Schüler U14         1:11,36 s

Zudem wurden folgende Platzierungen erreicht:

5. Platz                  Zechbauer Lukas Schüler U8                                           2:13,30 s

4. Platz                  Zechbauer Thomas            Snowboard Herren                 45,10 s

3. Platz                  Reberle Simon                     Schüler U16                         1:13,29 s

4. Platz                  Sangl Alexander                 Schüler U16                         1:14,90 s

5. Platz                  Gottschall Moritz                Schüler U16                         1:18,10 s

3. Platz                  Lecherbauer Patricia          Damen D51                          1:11,98 s

2. Platz                  Rottenkolber Louisa           Jugend U18                          1:04,93 s

3. Platz                  Lecherbauer Hans              Herren H61                          1:13,79 s

3. Platz                  Kneidl Max                         Herren H51                          1:01,46 s

5. Platz                  Rottenkolber Josef              Herren H51                          1:07,77 s

6. Platz                  Lowag Uwe                          Herren H51                          1:09,77 s

2. Platz                  Oblinger Michael                Jugend U18                          1:05,62 s

3. Platz                  Schlagbauer Tobias            Jugend U18                          1:08,31 s

2. Platz                  Rottenkolber Sebastian     Jugend U21                          1:08,80 s

 

Mit der 3. Skikursfahrt erlebten wir wieder einen sonnigen Skitag in Kaltenbach.

Das Skijugendlager fand vom 1. bis 4. März mit 26 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt. Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle.

Am 18. März ging es dann zu der Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von TSV-Mailing-Feldkirchen, TSV-Etting und TSV-Nord gingen 66 Skifreunde in 23 Klassen an den Start. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen beendete diesen verregneten Tag.

Vereinsmeister bei den Damen wurde Lena Hackenberg (U21w) mit einer Zeit von 0:47,89. Den Vereinsmeistertitel bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren H22) mit einer Zeit von 0:43,80.

Thomas Zechbauer sicherte sich mit einer Zeit von 0:57,77 den Snowboardwettbewerb.

Sieger in den entsprechenden Altersklassen:

Snowboard allg.   Thomas Zechbauer            Jugend U21w:     Hackenberg Lena

Schüler U6m:      Zechbauer Lukas                Jugend U18w:      Rottenkolber Louisa

Schüler U8w:       Bergmeier Anna                  Damen D22:        Lecherbauer Lisa

Schüler U10w:     Mihulic Emma                    Herren H61:         Lecherbauer Hans

Schüler U14w:     Mader Amelie                      Herren H51:         Kneidl Maximilian

Schüler U16m:    Sangl Alexander                 Jugend U18m:     Schlagbauer Tobias

Damen D51:        Kneidl Karin                        Jugend U21m:     Kneidl Matthias

                                                                        Herren H22:         Kneidl Maximilian

                     

Am 2. April nahm die Skisaison mit der Saisonabschlussfeier ein schönes Ende. Durch die Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2016/2017 geehrt.

 

2018

Unsere neue Skisaison 2017 / 2018 begann wie jedes Jahr mit unserer Fahrt im November zur Skilehrerausbildung am Stubaier Gletscher.

Am 13. Januar ging’s dann los zu unserer 1. Skikursfahrt nach Ellmau
Es wurden 3 Skikurse mit 9 Teilnehmern durchgeführt.
Am 20. Januar ging unsere 2. Skikursfahrt nach Garmisch. Dank der guten Schneeverhältnisse in diesem Winter erlebten wir einen schönen Skitag
Die 3. Skikursfahrt führte uns nach Kaltenbach. An allen 3 Skikurstagen wurden wir mit herrlichem Winterwetter verwöhnt.

Die Stadtmeisterschaft am 3. Februar in Unken im Heutal erlebte mal wieder eine rege Beteiligung. 68 Alpinbegeisterte lieferten sich in den verschiedenen Klassen ein tolles Rennen. Wir konnten 5 Pokale mit nach Hause nehmen und stellten einen Stadtmeister. Für das leibliche Wohl sorgte der TSV-Mailing-Feldkirchen.

Stadtmeister:

Zechbauer Lukas Schüler U8 59,42 s

Zudem wurden folgende Platzierungen erreicht:

3. Platz Zechbauer Thomas Snowboard Herren 1:15,76 s
2. Platz Lecherbauer Patricia Damen D51 1:27,29 s
4. Platz Lecherbauer Hans Herren H61 1:30,20 s
3. Platz Kneidl Max Herren H51 1:18,90 s
3. Platz Kneidl Maximilian Herren H22 1:13,57 s
4. Platz Lowag Louis Herren H22 1:18,95 s
5. Platz Kneidl Matthias Herren H22 1:20,06 s

Das Skijugendlager fand vom 1. bis 4. März mit 29 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt. Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle.
Am 17. März ging’s es dann zur Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von TSV-Mailing-Feldkirchen und TSV-Etting gingen 43 Skifreunde in 17 Klassen an den Start. Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen beendete diesen wunderschönen Skitag.

Vereinsmeister

bei den Damen wurde Louisa Rottenkolber (U18w) mit einer Zeit von 1:36,46. Den Vereinsmeistertitel bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren H23) mit einer Zeit von 1:23,95.
Thomas Zechbauer sicherte sich mit einer Zeit von 1:55,98 den Snowboardwettbewerb.

Sieger in den entsprechenden Altersklassen:

Snowboard allg. Thomas Zechbauer Damen D22: Langenmeier Johanna
Schüler U8w: Birner Emma Herren H51: Kneidl Max
Schüler U8m: Zechbauer Lukas Jugend U18: Sangl Alexander
Damen D51: Lecherbauer Patricia Herren H22: Kneidl Mattias
Jugend U18w: Rottenkolber Louisa Herren H23: Kneidl Maximilian

Am 31. März nahm die Skisaison mit der Saisonabschlussfeier ein schönes Ende. Durch die Pokalübergabe wurden dann auch die erfolgreichsten Skifahrer der Saison 2017/2018 geehrt.

 

Abteilungsleitung

1. Abteilungsleiter Thomas Zechbauer

2. Abteilungsleiter Robert Hackenberg

3. Abteilungsleiter Louis Lowag

1. Schriftführer Hans Lecherbauer

2. Schriftführer Max Kneidl

1. Sportwart Maximilian Kneidl

2. Sportwart Simon Kürzinger

Jugendsportwart Alexander Rump

Jugendsportwart Sebastian Rottenkolber

 

Saison 2019

Unsere neue Skisaison 2018 / 2019 begann wie jedes Jahr mit unserem

Ski-Opening im Oktober am Stubaier Gletscher. Im November ging’s

dann zum Skilehrertraining, wiederum ins Stubaital.

Am 12. Januar veranstalteten wir unsere 1. Skikursfahrt nach Ellmau

Es wurden 3 Skikurse mit 12 Teilnehmern durchgeführt.

Am 19. Januar ging unsere 2. Skikursfahrt nach Kaltenbach.

Die 3. Skikursfahrt führte uns zum ersten mal nach Mayrhofen.

Dank der guten Schneeverhältnisse in diesem Winter erlebten wir schöne Skitage.

Der Skiverein TSV-Mailing-Feldkirchen nahm erfolgreich am               16. Februar bei der Stadtmeisterschaft in Hochfügen im Zillertal teil. Insgesamt gingen 13 Rennläufer an den Start. Der Skiverein stellte 2 Stadtmeister in der entsprechenden Altersklasse, insgesamt wurden 9 Pokale gewonnen. In der Startergruppe U22 standen 3 Mailinger auf dem Podest

 Stadtmeister:

Zechbauer Lukas Schüler U8m          Kneidl Maximilian H22 männlich   

Zudem wurden folgende Platzierungen erreicht:

3. Platz Zechbauer Thomas Snowboard Herren      
2. Platz Färber Phillip U6 männlich                         
4. Platz Lecherbauer Hans Herren H61                       
3. Platz Lecherbauer Patricia Damen D51                 
7. Platz Kneidl Karin Damen D51                           
3. Platz Kneidl Max Herren H51                                

2. Platz Hackenberg Lena D22 weiblich                     
2. Platz Kürzinger Simon H22 männlich                     
3. Platz Rump Alexander H22 männlich                     
4. Platz Lowag Louis H22 männlich                           
5. Platz Rottenkolber Sebastian H22 männlich

              

Das Skijugendlager fand vom 6. bis 9. März mit 23 Teilnehmern in Flachauwinkel auf der Frauenalm statt. Der Absolut-Park machte das Skijugendlager wieder zu einem unvergessenen Erlebnis für alle.

Am 16. März ging’s dann zur Skivereinsmeisterschaft nach Hochfügen. Bei den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften von

TSV-Mailing-Feldkirchen und TSV-Etting gingen 38 Skifreunde in 14 Klassen an den Start. Die Zuschauer erlebten unter der Moderation von Hans Katzenbogen ein spannendes Rennen. Am Ziel wurde dann traditionsgemäß eine Apres-Skiparty gefeiert. Die Siegerehrung mit der Verleihung der Medaillen beendete diesen wunderschönen Skitag.

Vereinsmeister bei den Damen wurde Lena Hackenberg (U24w) mit einer Zeit von 0:51,24. Den Vereinsmeistertitel bei den Herren holte sich Maximilian Kneidl (Herren allgemein) mit einer Zeit von 0:44,68.

Louis Lowag sicherte sich mit einer Zeit von 1:07,67 den Snowboardwettbewerb. Bei der Kombination Snowboard und Ski holte sich wiederum Louis Lowag den Titel.

Sieger in den entsprechenden Altersklassen:

Snowboard allg.   Lowag Louis                        Damen D51:        Lecherbauer Patricia

Schüler U8w:       Birner Emma                       Herren H51:         Rottenkolber Josef

Schüler U8m:      Zechbauer Lukas                 Damen U24          Hackenberg Lena

Herren H61:         Lecherbauer Hans              Herren allg:          Kneidl Maximilian

Kombination Ski & Snowboard                      Louis Lowag

Drucken E-Mail